19 Jun 2024
18:30  - 20:00

Schweizerisches Wirtschaftsarchiv, Peter Merian-Weg 6, Basel (WWZ-Auditorium)

Organizer:
Schweizerisches Wirtschaftsarchiv

Welchen Rahmen braucht es für Bankenstabilität? Ein Gespräch mit Experten

Welchen Rahmen braucht es für Bankenstabilität? - Zur Balance zwischen bisheriger Regulierung und künftigen Massnahmen - Gespräch mit Dr. Peter A. Fischer, Prof. Dr. Yvan Lengwiler und Dr. Roman Studer; Moderation: Dr. Markus von Escher, Stiftung zur Förderung des SWA

Kann oder muss eine globale Bank gerettet werden? Welche Rolle soll dabei der Staat spielen? Ist die Erhöhung der Eigenmittel der richtige Weg? Wären Massnahmen zum Schutz vor raschen Rückzügen von Einlagen ein wirksames Mittel? Welches Regelwerk zum Schutz der Steuerzahlenden und der Schweizer Wirtschaft wäre zielführend?

Die Banken selbst sind meist der Meinung, die staatliche Regulierung sei stark genug und plädieren für Selbst-Regulierung. Andere Akteure setzen auf gesetzliche Vorgaben. Die Bilanz der UBS ist doppelt so gross wie die Wirtschaftsleistung der Schweiz. Fragt sich, wie ein Regelwerk konzipiert sein soll, mit dem eine Grossbank in Schieflage gerettet werden könnte, ohne dabei den Staatshaushalt zu gefährden. In der Finanzkrise 2009 musste die UBS aufgefangen werden, 2023 die CS. Eine kritische Situation könnte wieder eintreten.

Welche Regulierung ein stabiler Finanzplatz braucht, diskutieren drei Experten mit unterschiedlichen Perspektiven.
Peter A. Fischer überblickt als Chefökonom der NZZ, der für die Wirtschaftspolitik zuständig ist, die Konjunkturen der regulierungspolitischen Debatte der vergangenen Jahre.
Yvan Lengwiler ist Professor für Nationalökonomie an der Universität Basel. Er befasst sich mit Finanzmarktregulierung, war Verwaltungsrat der FINMA und 2023 Präsident der bundesrätlichen Expertengruppe «Bankenstabilität».
Roman Studer ist CEO der Schweizerischen Bankiervereinigung und fundierter Kenner der Finanzindustrie. Er leitete bei der UBS die Abteilung Governmental Affairs Schweiz und betreute die regulatorischen Entwicklungen für Banken.
Moderation: Markus von Escher, Präsident der Stiftung zur Förderung des SWA. Er hat über 30 Jahre Praxis in der FINMA-regulierten Finanzindustrie.

Eintritt frei.

Der Anlass wird ermöglicht durch die Stiftung zur Förderung des SWA. Donationen zur Sicherung, Erhaltung und Vermittlung von Quellen zur Wirtschaftsgeschichte werden gerne entgegen genommen.


Export event as iCal