Fachreferentin

Quick Links

Irrtümer haben ihren Wert, jedoch nur hie und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika.

Erich Kästner

Fachspezifisch

Bachelor

Im Rahmen der Einführung in die empirische Sozialforschung findet jeweils im FS eine Einführung (Bibliothekskatalog, Bestände und Fachinformation sowie Elektronische Informations- und Medienangebote) statt. Weitere Informationen im Vorlesungsverzeichnis FS.

Wegen Corona findet die Schulung nicht als Präsenzveranstaltung statt; Unterlagen sind auf ADAM abgelehnt.

Master, Doktorierende, Dozierende

Individuelle Beratung zur themenbezogenen Informationsrecherche in GeoRef resp. GeoBase (in Scopus integriert) und anderen fürs Thema relevanten Datenbanken.
Nach Vereinbarung. Bitte nehmen Sie unter Fachkontakt Verbindung auf.

Alle Schulungsangebote


Eine Übersicht zu allen Schulungsangeboten der UB - Einführung zu Semesterbeginn, Schulungen, Führungen, Literaturverwaltung u.a. - finden Sie hier.

Bestände der Universitätsbibliothek

Allgemein

  • Lehrbücher
  • Grundlegende und umfassende Darstellungen zu den Fächern insgesamt und zu den einzelnen Teildisziplinen
  • Nachschlagewerke (Enzyklopädien, Lexika, Wörterbücher)
  • wenig Kongressberichte und spezielle Forschungsliteratur
  • Zeitschriften und Serien
  • Lizenzen für elektronische Medien (E-Books, E-Journals, Datenbanken)
  • Historische Bestände (Monographien und Karten)

Geographie 

  • Länderkunden
  • keine aktuellen Karten mit Ausnahme der offiziellen Landeskarten
  • keine allgemeinen Reiseführer

Geologie, Paläontologie, Mineralogie, Petrographie

  • Geologie / Paläontologie einzelner Länder und Regionen
  • Literatur zur Geschichte, Philosophie und gesellschaftlichen Relevanz der Geowissenschaften
  • Geologische Führer mit geographischem Schwerpunkt Europa
  • Geologische Karten: nur Geologischer Atlas der Schweiz

Sonstige Erwerbungsaspekte

  • Kontinuität: Auch bei Verschiebungen der Forschungsschwerpunkte an der Universität wird die Grundversorgung mit Literatur zum Gesamtgebiet und zu den Teildisziplinen aufrechterhalten
  • Regionaler Grundsatz: je entfernter der Berichtsraum desto allgemeiner und grossflächiger die Darstellungen
  • Sprachen: Schwerpunkt Deutsch und Englisch, geringerer Anteil romanische Sprachen
  • bei Zeitschriften bevorzugt Online-Zugriff

Bibliotheken mit ergänzenden Beständen