Fachreferentin

Zum Philosophen – wenn der Idealismus sich als die einzige wahre Philosophie bewähren sollte – zum Philosophen muß man geboren sein, dazu erzogen werden und sich selbst dazu erziehen, aber man kann durch keine menschliche Kunst dazu gemacht werden.

Johann Gottlieb Fichte

Fachspezifische Schulungen

Bachelor
Jeweils im Frühjahrssemester findet folgende Semster-Lehrveranstaltung statt: Informations-, Daten- und Medienkompetenz für Philosophie und Medienwissenschaft (3KP)

Master
Entw. Besuch der IDM-Lehrveranstaltung (S. Bachelor) oder individuelle Beratung zur fortgeschrittenen, themenbezogenen Informationsrecherche in Fachdatenbanken. Terminvereinbarung

Rechercheberatung

Das Fachreferat bietet wissenschaftliche Fachberatung für Universitätsangehörige an:

  • Hilfe bei der Recherche zu konkreten Themen
  • Nutzung fachspezifischer Datenbanken
  • Vermittlung von Recherchestrategien

Nehmen Sie dafür mit der Fachreferentin direkt Kontakt auf.

Allgemeine Schulungen

Eine Übersicht zu allen Schulungsangeboten der UB – Einführung zu Semesterbeginn, Schulungen, Führungen, Literaturverwaltung u.a. – finden Sie hier.

Aktuell
DatumOrtTitelDozentBemerkungen
Mo 21.2.-23.5.2022, 16:15-17:45UhrKollegienhaus, Hörsaal 11727580-01 Kurs: Informations-, Daten- und Medienkompetenz für Philosophie und MedienwissenschaftDiv.Der Kurs richtet sich v.a. an Bachelorstudierende, aber auch alle höheren Semester sind willkommen.

Fachinstitutionen

Forschungseinrichtungen

In Absprache mit dem Philosophischen Seminar erwirbt das Fachreferat Philosophie verstärkt elektronische Bestände.

Primärliteratur

  • Zitierfähige Werkausgaben der klassischen und zeitgenössischen Philosophie in Originalsprache nach Möglichkeit vollständig
  • Ausgewählte zitierfähige Primärtexte in deutscher, englischer, französischer oder italienischer Übersetzung
  • Hörbücher: Vorlesungen und Vorträge wichtiger philosophischer Autoren in Auswahl

Sekundärliteratur

  • Allgemeine und spezielle Wörterbücher und Lexika zur Philosophie und ihren Teildisziplinen
  • Fachbibliographien
  • Einführungen und Gesamtdarstellungen zur Philosophie und ihren Teildisziplinen
  • Allgemeine wissenschaftliche Literatur zur Philosophie und ihrer Geschichte, ihren Teildisziplinen sowie Strömungen und Methoden in den allgemein zugänglichen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch)
  • Ausgewählte spezielle Forschungsliteratur
  • Fachzeitschriften in Absprache mit dem Philosophischen Seminar
  • Ausgewählte elektronische Fachzeitschriften und Datenbanken (Primärtexte, Bibliographien, Nachschlagewerke) im Rechnernetz der Universität

Historische Bestände

  • Umfangreiche Primär- und Sekundärliteratur ab der Zeit des frühen Buchdrucks

Bibliotheken mit ergänzenden Beständen

Philosophisches Seminar: ausgewählte Forschungsliteratur zu Schwerpunktthemen

Literaturverwaltung

Die Universitätsbibliothek bietet für alle Universitätsangehörige regelmässig Einführungen und Schulungen zu verschiedenen Literaturverwaltungsprogrammen an.

Plagiatserkennung

Mit der Bereitstellung der Plagiatserkennungssoftware Turnitin unterstützt die Universitätsbibliothek Dozierende, Forschende und Studierende im Bereich des redlichen wissenschaftlichen Arbeitens.

Semesterapparate

Für Dozierende der Universität besteht die Möglichkeit, während des Semesters einen Bücher-Semesterapparat für ihre Lehrveranstaltung einzurichten und einzelne Zeitschriftenartikel sowie Buchkapitel in elektronischer Form den Studierenden als digitalen Semesterapparat via ADAM bereitzustellen.

Dissertationen

Für die Archivierung der an der Universität verfassten Dissertationen ist die Universitätsbibliothek verantwortlich. Für die Abgabe der Dissertation gelten die Bestimmungen der Philosophisch-Historischen Fakultät.

Text and Data Mining (TDM)

Bei Forschungsvorhaben, die mit TDM-Analyseverfahren auf lizenzierte digitale Inhalte der Universitätsbibliothek zugreifen möchten, bietet die Universitätsbibliothek einen first level-Support an.

Forschungsdatenmanagement

Regelmässig bietet die Universitätsbibliothek Schulungen und Workshops zum Verfassen von Datenmanagementplänen an. Ebenso berät und unterstützt sie Forschende der Universität bei den Anforderungen an ein modernes Datenmanagement über den gesamten Lebenszyklus von Forschungsdaten hinweg. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.

OA-Publikationsfonds

Die Universität Basel stellt ihren Forschenden in einer Pilotphase (2020-2022) einen Fonds für die Finanzierung von Open Access-Publikationsgebühren zur Verfügung. Die Förderkriterien sind hier zusammengestellt. 

Institutionelles Repository und OA-Publikationsplattformen

Mit edoc betreibt die Universitätsbibliothek das institutionelle Repository der Universität Basel. Darin sind alle an der Universität entstandenen wissenschaftlichen Publikationen verzeichnet und - wann immer rechtlich möglich - im Volltext weltweit frei zugänglich.

Für die Veröffentlichung von OA-Zeitschriften steht den Angehörigen der Universität das Periodikaportal eterna zur Verfügung. Die Publikationsplattform emono bietet die Möglichkeit, Bücher und Schriftenreihen in Open Access zu publizieren. Weitergehende Informationen finden Sie hier.