01 Feb 2023
18:00  - 19:30

Location:
UB Hauptbibliothek, Vortragssaal (1. Stock)

Olympia Morata. Eine italienische Humanistin in der Reformation und die Basler Ausgabe ihrer Werke

Alt-Ständerätin Anita Fetz lic.phil. im Gespräch mit Dr. habil. Stefania Salvadori (Göttingen) und Prof. Dr. Brigitte Hilmer

Olympia Morata

Olympia Fulvia Morata (1526-1555) gehörte zu den Frauen, die an den italienischen Höfen eine profunde Bildung erhielten. Die hochbegabte Dichterin und Humanistin wandte sich dem reformierten Glauben zu und verliess ihre Heimat mit ihrem deutschen Ehemann. Castellios Mitstreiter in Basel, Celio Curione, sammelte nach ihrem frühen Tod die hinterlassenen Schriften und brachte in Basel eine Werkausgabe heraus. Insbesondere durch ihre geistvollen und bewegenden Briefe und ihre griechischen Psalmendichtungen erhielt sie einen festen Platz im Kanon der "Gelehrten Frauen", durch die begabte und begünstigte Frauen sich immer wieder inspieren lassen konnten. Der Abend führt ein in ihr Leben, in das Netzwerk der italienischen Humanistinnen und der Glaubensflüchtlinge und in die überraschenden Wege, die die Rezeption ihrer Werke in den folgenden Jahrhunderten genommen hat.  

Treffpunkt: 18.00 Uhr, UB Hauptbibliothek, Vortragssaal (1. Stock)
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Die Ausstellung Laboratorien der Toleranz. Castellio und sein Erbe ist vom 11. November 2022 bis 2. März 2023 in der UB Hauptbibliothek zu sehen.

Gesamtes Begleitprogramm zur Ausstellung


*** Möchten Sie über unser Veranstaltungsprogramm informiert werden? Dann registrieren Sie sich für unseren Newsletter!


Export event as iCal